Pferdegerechte Haltung und pferdegerechtes Reiten gehören zusammen....

 

Der Pensions- und Ausbildungsstall Diekhof bietet eine optimale Betreuung der Pferde unter höchstmöglicher Berücksichtigung ihrer artbedingten Bedürfnisse. Hierzu zählen wir das Leben im Herdenverband für Stuten und Wallache mit täglichem Weidegang oder im Paddock, sowie regelmäßiges Ausmisten der geräumigen, luftigen Boxen und eine dreimalige Fütterung am Tag.

 

 

Heu und Silage werden auf unseren eigenen Weiden geerntet und entsprechen so unserem Qualitätsstandard.

Betriebliche Dienstleistungen und Qualität der Innen- und Außenanlagen:

Dienstleistungen:

          Fütterung:

  • Heu, Heulage und Stroh aus eigener Herstellung, Müsli,Hafer oder sein eigenes Kraftfutter.
  • viermalige Raufuttergabe über den Tag verteilt.                

    Misten:

  • regelmäßiges Misten aller Boxen, ohne " Ammoniakmatratze", bei einem richtigen Strohbett.
  • bei Pferden die zu viel Stroh fressen oder staubempfindlich sind, bieten wir (gegen Entgelt) alternativ auch Späne an.

 
             
  

Pferdehaltung:

  • Herausbringen und  Reinholen der Pferde
  • Anweiden der Pferde
  • den ganzen Sommer über abendlicher Abtrieb der Herde von der Weide.
  • morgendlicher Auftrieb der Herde auf die Weide 
  • tägliche Portionierung der Weide durch Versetzen des Zaunes den ganzen Sommer lang 
  • abendliche Fütterung der Pferde im Auslauf mit Heu und Stroh, dadurch bessere Anregung des Darmtraktes aufgrund des strukturarmen Weidegrases
  • Integration: Für die Integration neuer Pferde in die Herde nehmen wir uns, je nachdem wie das Pferd vorher gehalten wurde, ausreichend Zeit. Die neuen  Pferde stehen während dieser Zeit direkt an der Herde und sind durch einen Zaun getrennt.          

    Unterricht:

  • Termine nach Absprache. Es handelt sich hier ausschließlich um Einzelunterricht.

        
                                                                                                                                                                                     

        Beritt:

  • Siehe Training/Unterricht

  • Kurse: Siehe Kursseite 

  • Zu unserer Qualifikation: Siehe Über uns                                                                                                      

Außenanlagen:

                  

  • Eine Reithalle 22 mal 43m mit Reitercasino, Spiegel und einem hellen Lichteinfall, das Gleiche gilt auch für die acht 400-Watt-Gaslampen, mit denen die Halle abends taghell beleuchtet werden kann.  Aufgrund der enormen Höhe (9,5m) der Halle ist das Klima für Pferd und Reiter außergewöhnlich gut, genau wie die Akustik , was gerade bei Unterricht und Kursen sehr angenehm ist.

 

          

  • Ein Round-Pen 16m im Durchmesser, voll dräniert mit einer wasserdurchlässigen Tragschotterschicht und einer Kiesspänedeckschicht, mit 500 Wattstrahlern beleuchtet und ca. 2m hoch eingezäunt.       
  • Das Gleiche gilt auch für den zweiten Round-Pen, der über einen Durchmesser von 12m verfügt.      
  • Ein Reitplatz von 20 mal 30m, der genauso aufgebaut ist wie die Round-Pen, außer dass er mit 2500 Wattstrahlern beleuchtet ist.

           
 

  • Den Pferden steht ein Auslauf von ca. 5000 m² zur Verfügung, wobei im oberen Teil ein Bodenaustausch von 500 m³ Lehm vorgenommen wurde, voll dräniert,  Vlies eingearbeitet und in dem unteren Stück ist eine Kreuzdränage verlegt. Die gesamte Fläche wurde mit Kies aufgefüllt, wobei im Laufe der Jahre immer wieder Kies erneuert wurde. Gesamtmenge ca. 100 Sattelzüge (1800 m³ Kies). Der Auslauf ist mit zwei Unterständen versehen: Der große Unterstand hat eine Größe von 18 mal 7 mal 4 Meter, wurde von innen mit 4cm starken Gerüstbohlen verkleidet. Der kleine Unterstand misst  4 mal 3 Meter. Der Auslauf ist mit einer frostfreien Balltränke versehen, in der immer genügend Frischwasser bei bis zu minus 20 Grad -  zu Verfügung steht. Das gesamte Areal ist mit einer Holzeinzäunung versehen, an der zusätzlich E-Draht befestigt ist. Diese Anlage kann mit 2500 Wattstrahlern beleuchtet werden.   

         
        

  • Auslauf und Paddock für Wallache, die noch decken: Um mehr Ruhe in der Herde zu haben und Verletzungen vorzubeugen, haben wir noch einen Paddock für hengstige Wallache angelegt.                      

    Weiden:                                                                                                                

                                        

  • Es stehen 13 Hektar Weide direkt am Haus zur Verfügung, die in 1 bis 1,5 Hektar große Flächen unterteilt sind. Alle Weiden sind stacheldrahtfrei und mit E-Draht eingezäunt. Die Stromversorgung erfolgt durch ein starkes  Weidezaun-Netzgerät. Die Weidetränken sind Balltränken, durch die immer eine Frischwasserzufuhr durch einen Schwimmer gewährleistet ist. Die Tränken haben den Vorteil, dass sie sich nach der Wasserentnahme sofort wieder verschließen und dadurch keine Insekten im Wasser schwimmen oder sonstige Verunreinigungen auftreten können. Die Weiden werden durch das Abschleppen, Walzen, Ausmähen und die Düngung intensiv gepflegt und sind dadurch so ergiebig , dass Schnittnutzung, sprich Heu oder Silage zusätzlich gemacht werden kann. Die Pferde stehen auch noch bis Oktober in vollem Weidegras. Durch das tägliche Portionieren der Weiden, sind Koliken oder Hufrehe so gut wie kein Thema.           

    Stallungen:                                                                                                                                   

  • Es stehen 25 Boxen zur Verfügung, davon 5 Außenboxen, die an die Scheune angrenzen. In der Scheune selbst befinden sich 12 Boxen, sie haben alle eine Größe von 10-12 m²,  sind nicht vergittert und haben eine Höhe von ca. 1,30m. Die Pferde haben so die Möglichkeit Sozialkontakt zu halten. In jeder Box ist eine Selbsttränke installiert, die durch eine Zirkulationsanlage frostfrei gehalten wird. Selbst bei - 20 Grad bekommen die Pferde warmes Wasser zu trinken. Die Luft bzw. das Klima ist in der Scheune sehr gut, was gerade bei Pferden mit Atemwegsproblemen von Vorteil ist. Im festen Stalltrakt befinden sich 8 Boxen, wovon 4 für die Hengste oder Wallache vergittert sind, die bei uns im Sommer wie im Winter natürlich rauskommen. Die Hengste stehen dann in Einzelausläufen oder auf der Weide. Auf dem Weg zur Halle, Parkplatz, Stallungen, Reitplatz, Round-Pen oder Ausläufen ist ausreichend Beleuchtung vorhanden.           

    Absammeln: 

  •                                                                                                                                                                                     

  •  Reitplatz, Round-Pen, Halle oder Ausläufe  werden " äppelfrei " gehalten.       

    Unsere Pensionspreise.

  • Pony ab 300,- €  (bis 1,45 m)
  • Pferd ab 315,- €
  • Hengst ab 350,-€ (alle Preise inkl. 19% MwSt.)
  • Mithilfe im Stall ist möglich und vereinbar, die Pensionskosten können verrechnet werden.

  • Zusätzliche Dienstleistungen gegen Entgelt:
  • Diätgruppenservice:  Pferde die nicht ganztags auf die Weide dürfen/sollen, nehmen wir gern von Montag bis Freitag in die "Diätgruppe" auf. Für diese Gruppe beschränkt sich der Weidegang auf 2 mal täglich ca. 3 Stunden, in der Zwischenzeit stehen die Pferde im Sandpaddock ( mit großem Unterstand).
  • Decken- und Gamaschenservice ( z.B. Regendecken, Gamaschen auflegen/abnehmen, Abschwitzdecken abnehmen).
  • An-und Ausziehen von Fressbremsen und Fliegenmasken.
  • Medikamentengabe und Ergänzungsfutter geben.
  • Vorstellen beim Hufschmied, Hufpfleger oder beim Tierarzt.
  • Pferde entwurmen.